· 

Lieber jung oder alt klingen? Eine Kompetenzfrage?

Haben Sie sich auch schon öfter überlegt: Wie wirkt meine Stimme? Klinge ich zu jung?  Ich möchte gerne mehr 'Kompetenz und fachliches Knowhow über meine Stimme vermitteln.  Ich möchte unbedingt 'älter' klingen!

 

Was ist eigentlich Stimme? Kann Stimme deine Seriosität erhöhen? Kann dein Stimmklang dich jünger oder älter und damit kompetenter klingen lassen? Stimme ermöglicht uns verbale Kommunikation. Wir konzentrieren uns auf unsere Formulierungen, Sprache, Wording, Strategien, wie wir etwas und was wir es sagen. Stimme ist Träger unserer Botschaften - 'der Ton macht die Musik'. Stimme ist Instrument für unsere 'Stimme' - unsere Botschaft. Stimme bestimmt, wie das, was wir kommunizieren, ankommt.

 

Weit verbreitet ist der Glaube, dass die Tonhöhe unserer Stimme, Vertrauen oder Kompetenz vermitteln kann. Wenn wir genauer hinhören, nehmen wir wahr, dass es mitunter ganz andere Dinge sind, die uns 'jünger' oder 'älter', beziehungsweise 'kompetenter' oder 'seriöser' klingen lassen. Ist nun das Stimmalter und die Kompetenz an der Tonhöhe festmachbar?

 

Wir wissen, dass da viele Irrtümer vorherrschen. Interessant ist, dass Frauen, wenn sie älter werden tendenziell tiefer in der Stimmfrequenz werden, Männer höher.

Was drückt nun im Klang unserer Sprache, die natürlich auch die Stimme ausmacht, Kompetenz, Vertrauen oder Seriosität aus.

Wenn wir genau hinhorchen, bemerken wir, dass es doch eher das Verhalten ist, dass unsere Wirkung bestimmt. Wir können 'fahrig', unkonzentriert, flatterhaft oder auch wenig kompetent wirken, wenn wir zu schnell sprechen oder die Laute flapsig und verwaschen artikulieren und damit eine gewisse jugendliche Lässigkeit suggerieren. Wir erkennen, dass die Sprachmelodie, die Betonung und auch die Artikulation von Vokalen und Konsonanten machen die Wirkung unserer Sprache aus.

Was macht eine getragene Sprache aus? Guter, getragender, sicherer Stimmklang muss nicht zwangsläufig einer tieferen Frequenz (Tonlage) zuzuordnen sein. Vielmehr ist es die Artikulation von A-O, der Klang der sogenannten 'Klinger' wie m, n oder w, die Aussprache von t, p, k oder auch der 'Singsang' unsere Sprachmelodie, die Intonation, die Wirkung ausmachen. Stimme als wesentlicher Ausdruckskanal bestimmt so sehr wesentlich mit, wie wir als Person, als Persönlichkeit, als Führungskraft oder Expertin rüberkommen und wie unsere Botschaft ankommt.

Wir können diese Parameter in unsere gewünschte Richtung verändern. Kann dies natürlich geschehen oder ist es Manipulation und ein künstliches Verstellen?

Tragfähigkeit, Sprachklang und Sprechmelodie und Intonationsmuster sind uns allen natürlich gegeben. Wir kennen es und wissen es, setzen es einfach nicht um. Wenn wir die Gegebenheiten erkennen und bewusst machen, lernen, Dinge bewusst einzusetzen, bleiben wir uns treu und klingen authentisch und so, wie wir klingen möchten.

Körpersprachliche Signale, Mimik, Gestik, Outfit, Wortwahl, 'Jargon' sind dann auch meist auch synchron und 'stimmig'. Wenn nicht, vermitteln wir ein Paradoxon, das die Zuhörer und Gesprächspartner zögern lässt.

Wenn wir überzeugen möchten, ist es wichtig, alle Parameter in Einklang zu bringen und dabei 'Sie-Selbst' zu bleiben. Sie haben vielleicht auch wahrgenommen, das Selbst-Treue und neue Gewohnheiten, kein Widerspruch sein müssen. Tragfähig zu sprechen, sonor und souverän, nicht zu hoch im Stress, ruhig und bei sich, ist erlernbar.

Es gibt erfolgskritische Momente, auf die erfolgreiche Menschen achten. In kritischen Situationen, da wo es eskalieren kann, wo die Stimme etwas 'anderes', 'Unerwünschtes' macht, können im Moment beeinflusst werden. Eine gezielte Entscheidung in diesem Moment kann Ihre Stimme - Ihr Auftreten gewünscht verändern.

Jung oder alt klingen – ist das Ihre Frage hinsichtlich Kompetenz und Vertrauensklnag? Ja und nein. Eine kleine Unsicherheit im Sprechen kann unsere Stimme bereits in die Höhe drücken. Und Unsicherheit dadurch hörbar machen.

Unsere Aufmerksamkeit und Entscheidungen in den Sprechmomenten, da wo es kritisch ist, machen unsere Handlungsfähigkeit und Kompetenz aus. Und zu wissen, welche minimalen Parameter bereits große Wirkung haben. Wie machen Sie Ihre Stimme kraftvoller? Tragfähiger und souveräner im Moment Ihrer Rede, der Präsentation, des Gesprächs?

Wie geht es Ihnen mit diesen bewussten Entscheidungen beim Sprechen? Haben Sie Zeit dafür oder sind Sie auch in Eile und folgen unbewussten Impulsen um dann zu entdecken, das hätte besser funktionieren können? Haben Sie die funktionierenden Tools im Einsatz?

Ihre Brigitte Ulbrich

Sonntag: Kostenfreies Webinar, Stimme & Präsenz.

19 Uhr. Bitte gerne um Ihre kurzfristige Anmeldung über den Button.

 

Mag. Brigitte Ulbrich     

Expertin für Stimme, Sprechen, Auftritt      

 

Online und Offline Angebote         

1:1 Mentoring/ Workshops / Vorträge         

Anfragen für alle Leistungen, info@brigitteulbrich.at         

Anfragen für Vorträge, Keynote, office@brigitteulbrich.at         

Office, +43 69918122236         

Lendkai 89, 8020 Graz, Österreich         

Stimme Coaching Wien: Karajangasse 12 1200 Wien