Hilfe für Ihre Stimme im Herst und Winter

Es herbstelt – damit Husten, Schnupfen, Heiserkeit in Präsentation, Vortrag – Ihrem wichtigen Sprechanlass – keine Chance bekommen!

Das kühle Wetter setzt Ihnen und Ihrer Stimme zu? Sind Sie heiser, stimmlos oder erkältet? Oder steht Ihnen ein wichtiger Stimmeinsatz, eine Präsentation, ein Vortrag oder eine geschäftliche Besprechung bevor?

Grundsätzlich gilt auch im Business: Machen auch Sie wie die Profis im Radio oder auf der Bühne kurze Aufwärmübungen. Ein paar Minuten täglich – gleich am Morgen – reichen aus, um Stimmgesundheit und Stimmklang nachhaltig zu verbessern und eine gute Stimmperformance für den Tag zu sichern. Strecken, dehnen und räkeln Sie sich. Schnuppern Sie an Ihrem Lieblingsgetränk und pusten Sie eine – imaginäre – Kerze aus. Summen Sie und trällern Sie (in der Dusche oder im Auto) ein Lied. Das bringt Ihre Stimmbänder in Schwung und beugt Heiserkeit vor! Ihr Stimme in der Präsentation am Morgen, im geschäftlichen Gespräch oder am Telefon ist aufgewärmt und startklar.

Trinken Sie ausreichend, am besten Wasser oder ungesüßte Kräutertees, nicht zu heiß und nicht zu kalt, das tut den ohnehin oft angeschlagenen Schleimhäuten in Hals und Rachen gut. Kohlensäure kann stark irritieren, also besser nicht vor Ihrem Vortrag oder der Präsentation, stilles Wasser ist bekömmlicher für Ihre Stimme.

  • Die beliebte Tasse Kaffee wärmt wenn es draußen kalt ist – nicht aber Ihre Stimme. Kaffee, schwarzer und grüner Tee trocknen sehr stark aus: Besser sind Eibischtee, Spitzwegerich oder die Teemischung „Frosch im Hals‘. Wenn es bereits kratzt und schmerzt im Hals, bewährt sich Gurgeln mit Salbentee.
  • Meiden Sie Pfefferminze, in jeder Form (Dragees, Tees, …) und sparen Sie mit sauren Durstlöschern. Minze kann Ihre Schleimhäute stark austrocknen. Zitrone liefert zwar Vitamin C, die Säure kann aber stark irritieren. Räusperzwang und eine belegte Stimme sind die Folge.

Welche Kräuter und Tees tun der Stimme gut?

  • Ingwer – Nehmen Sie ein Stück frische Ingwerwurzel und lassen Sie es in einer Tasse mit heißem Wasser ziehen. Trinken Sie dann das etwas abgekühlte Ingwergetränk, wer mag, kann auch das Stück Ingwer essen. Ingwer stärkt Ihr Immunsystem.
  • Thymian – mit seinen wohltuenden ätherischen Ölen für Hals, Nase und Bronchien, eignet sich bestens als Warmgetränk, zum Gurgeln, aber auch als pikante Würze zum Kochen und Braten. Finden Sie selbst heraus, was Ihrer Stimme guttut.

Bleiben Sie gut bei Stimme!